Unterm Dach - Der Podcast der Heidenheimer Zeitung

Unterm Dach - Der Podcast der Heidenheimer Zeitung

04. Dezember 2019 Unterm Dach (24): Wie wird man eigentlich Nikolaus?

Unterm Dach (24): Wie wird man eigentlich Nikolaus?

6. Dezember, ein arbeitsreicher Tag für den Nikolaus. Zwischen Rentiere satteln, Geschenke aufladen und Goldenes Buch suchen hat sich der Nikolaus Zeit genommen für ein Podcast-Interview, das die Hörer teils nicht ganz so ernst nehmen dürfen, das aber durchaus auch ins Nachdenkliche abgleitet. Wie haben sich die Kinder verändert? Was hat das mit unserer modernen Welt zu tun? Darf ein Nikolaus heute noch streng sein? Den HZ-Redakteurinnen Karin Fuchs und Kathrin Schuler verrät der Nikolaus zudem, wie er zu seinem Job gekommen ist. Vorsicht Spoiler: Es war kein Jobangebot vom Arbeitsamt, sondern liegt an der eigenen Familie! Er erzählt davon, dass sich rote Santa Claus, den er darstellt, und der Nikolaus inzwischen zu einer Figur verschmolzen sind. Und er gibt zu, dass ihm Knecht Ruprecht abhanden gekommen ist. Und damit zum Glück auch die Rute.

Unterm Dach (23): Depression – was hilft Betroffenen?

Depression ist eine weit verbreitete Krankheit, über die in der Regel nicht gesprochen wird. Sie ist immer noch ein gesellschaftliches Tabuthema. Betroffene wissen oft nicht, wohin sie sich wenden können oder warten lange auf Termine bei Fachärzten. Angehörige und Freunde fragen sich oft, wie sie mit Betroffenen umgehen sollen. Darüber wird in der neuen Episode von „Unterm Dach“ gesprochen.

Unterm Dach (22): Ist die Heidenheimer Innenstadt noch zu retten?

Um die Heidenheimer Innenstadt ist es sicherlich nicht zum Besten bestellt. Hier gibt es Leerstände, dort fehlt es an Aufenthaltsqualität. Und über all dem schwebt der Online-Handel. Die Probleme sind bekannt und Stadt und Handel machen sich auch Gedanken, wie eine Verbesserung aussehen kann. Die Umsetzung hat bereits begonnen. John Charles Simon ist Vorsitzender der Heidenheimer Handels- und Dienstleistungsvereinigung. Im Gespräch mit den Redakteuren Marc Hosinner und Andreas Uitz, der seit langem über die Situation in der Innenstadt berichtet, werden vorhandene Probleme und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Unterm Dach (21): Notaufnahme - Warten, bis der Arzt kommt?

Hochbetrieb herrscht in der Zentralen Notaufnahme des Heidenheimer Klinikums praktisch 365 Tage im Jahr – und das rund um die Uhr. Viele Menschen kommen dort mit ernsthaften Erkrankungen und Verletzungen vorbei, andere aber auch nur wegen seit Tagen anhaltenden Rückenschmerzen. Doch wie geht man dort mit den Patienten und ihren großen und kleinen Problemen um? ZNA-Chefarzt Norbert Pfeufer gibt in der 21. Episode des HZ-Podcasts „Unterm Dach“ Einblicke in den Alltag in der Notaufnahme.

Unterm Dach (20): 30 Jahre Mauerfall – Zwei Lebensgeschichten

HZ-Redakteurin Karin Fuchs bekommt Einblick in die Lebensgeschichten von Sabine Popien und Anke Blumenthal. Beide Frauen sind geboren und aufgewachsen in der DDR. Beide leben heute auf der Ostalb. Und dennoch nahm ihr Leben verschiedene Wendungen, die jedoch beide eng mit dem Mauerfall verknüpft sind. Sabine Popien flüchtete noch vor dem Mauerfall mit viel Entbehrungen und unter Angst in den Westen. Anke Blumenthal wiederum konnte damals nicht verstehen, warum sich so viele Mitbürger aus dem Staub machten. Doch vier Jahre später hatte auch sie genug vom Osten und fand ihr Glück in Süddeutschland. Zu den sehr persönlichen Geschichten wird auch viel gelacht. Zum Beispiel, wenn Sabine Popien ihr Gegenüber auf die Probe stellt: „Weiß Du, was Botten sind, ein Bötel oder ein Ast?“ Die Übersetzung gibt’s im Podcast.

Unterm Dach (19): Feuer und Flamme für die Feuerwehr

Längst hat sich das Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehren über die reine Brandbekämpfung ausgeweitet. Die Mitglieder der einzelnen Abteilungen werden dabei teils mit schrecklichen Bildern und Erfahrungen konfrontiert. Michael Salwik, seit 20 Jahren Mitglied der Abteilung Herbrechtingen, erklärt den Hörern in dieser Episode, wie man mit derlei Erfahrungen umgeht, wo die künftigen Herausforderungen liegen und plaudert auch über eher kuriose Einsätze.

Unterm Dach (18): Vegan, plastikfrei, ohne Zeug - Wie geht das?

HZ-Redakteurin Nadine Rau erzählt ihrer Kollegin Karin Fuchs, wie sie mit acht Jahren entschieden hat, kein Fleisch mehr zu essen und warum sie Jahre später Veganerin geworden ist. Sie verrät, wie Zahnpasta oder Klopapier unverpackt zu haben ist und viele weitere Tricks für einen plastikfreien Einkauf. Und nicht zuletzt spricht sie darüber, warum man sie zu keiner Shopping-Tour überreden kann und über den Selbstversuch „ein Jahr ohne Zeug“.

Unterm Dach (17): Fridays for Future

Anna Prasser ist Klimaaktivistin und organisiert nicht nur die Demos in Heidenheim. Im Podcast spricht sie mit HZ-Redakteur Marc Hosinner über den Antrieb, sich fürs Klima einzusetzen. Der Klimawandel wurde lange Zeit von Großteilen der Gesellschaft und der Politik verdrängt. Seit junge Menschen auf die Straße gehen und schnelleres Handeln einfordern, hat es das Thema auf die aktuelle Tagesordnung geschafft. Die 23-jährige Anna Prasser erklärt, wie sie die Organisation Fridays for Future sieht und was sie bewegen will.

Unterm Dach (16): Der Physio, dem Stars vertrauen

Matthias Braunger ist weit umhergereist. Der Physiotherapeut arbeitete bereits in Aserbaidschan mit Berti Vogts, in Irland mit der deutschen U-17-Nationalmannschaft oder in New York mit der Band U2 zusammen. In der aktuellen Folge gewährt der 41-Jährige einen Einblick in die Welt der Stars. Schließlich betreute Braunger auch schon die beiden Box-Weltmeister Vitali und Wladimir Klitschko oder Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng.